Sie befinden sich hier:

Bauen in Dörfern und Städten

Diese Seite behandelt den Themenkreis Bauvorhaben in Gemeinden, Bausünden, Bebauungspläne, Gewerbegebiete, Siedlungspolitik, Umgang mit der Ressource Boden.

Gut wäre aus unserer Sicht ...

... ein schonender Umgang mit der Ressource Boden,
... ein regionales, aufeinander abgestimmtes Management der Gewerbeflächen anstelle konkurrierender Gewerbegebiete
... die Verwendung von baubiologisch verträglichen Baustoffen,
... die Stärkung der Ortskerne z. B. durch Nutzung von Baulücken anstelle ausufernder Neubaugebiete.
... Einsatz regenerativer Energieträger bei Bauvorhaben
... schonender und nachhaltiger Umgang mit der Ressource Energie beim Bauen und Wohnen, z. B. durch das Biosolarhaus?

28. Oktober 2013

Bebauungsplan "Freimersheimer Mühle", Bauvorhaben der Firma Cornexo GmbH & Co KG

Der BUND Rheinland-Pfalz schreibt in einer Aufforderung an die Struktur- und Genehmigungsbehörde Süd in Neustadt. Darin geht es um das Bauvorhaben der Firma Cornexo GmbH & Co. KG "Freimersheimer Mühle".

Zum Schreiben...

22. Juli 2010

Erhaltenswertes auf "Estienne & Foch"-Gelände: Sechs Gebäude nicht wie Wegwerfarchitektur behandeln!

Keine Zukunft ohne Herkunft

Anlässlich einer Begehung des ehemaligen Kasernengeländes,auf dem die Landesgartenschau 2014 stattfinden soll, begrüßte der Sprecher des BUND Arbeitskreises Denkmalschutz, Prof. Dr. Dipl. Ing. H. Hofrichter, die in einem Flyer gegenüber den Mitbürgern geäußerten Aufforderung von OB Schlimmer, sich mit eigenen Ideen an der Gestaltung „unserer Landesgartenschau 2014“ zu beteiligen.
Ganz im Sinne dieses Appells ist Hofrichter der Auffassung, dass die sechs in der Diskussion stehenden Bauten sich sehr wohl "mit angemessenen Mitteln sowie unter Berücksichtigung einer sinnvollen Nachnutzung erhalten lassen“.
Es gehe darum, „den Bürgern ein Beispiel dafürzu geben, wie eine intelligente . . ., wenn auch nicht ganz einfache Auseinandersetzungmit der Vielfalt des überkommenen Baubestandes aussehen könnte“.

Artikel lesen

7. Juni 2010

Neubaugebiet Godramstein: Höchste Zeit zum Nachdenken über galoppierenden Flächenverbrauch

Argumente zur Konfliktentschärfung und fürs Umsteuern.

Bei allem Verständnis für die Befürworter eines Neubaugebietes in Godramstein möchte der BUND Südpfalz einen argumentativen Beitrag zur Streitschlichtung leisten, schon deswegen weil das Thema ungebremster Flächenverbrauch ein Thema von sehr grundsätzlicher Bedeutung ist.

Artikel lesen

5. Februar 2010

Neubaugebiet in Godramstein

Höchste Zeit für neuen Umgang mit der Ressource Boden

LANDAU. „Die Verlangsamung des schleichenden Flächenfraßes an unseren Landschaften ist eine noch lange nicht bewältigte Aufgabe der Kommunalpolitik. Deshalb hat der Landauer Stadtrat diese Woche ein falsches Signal gesetzt, als er mit einer Zufallsmehrheit die Ausweisung eines neuen Baugebietes in Godramstein beschlossen hat“ ...

Artikel lesen



Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: