Sie befinden sich hier:

Montagsspaziergänge deutschlandweit

Alle Informationen zu den Montagsspaziergängen in Rheinland-Pfalz und den deutschlandweit stattfindenden Protestaktionen finden Sie unter:

www.montagsspaziergang.de

16. März 2011

Geheim gehaltene Störfälle im AKW Philippsburg

Das sollten die Südpfälzer wissen: Hälfte der Kühlung außer Betrieb gewesen
Am 17. Juni 2010 um 14:20 Uhr, am 19. Januar 2010 und am 15. Mai 2009 wäre es im nordbadischen AKW Philippsburg beinahe zum Versagen der Kühlung und damit zu einer deutlich erhöhten Wahrscheinlichkeit einer Kernschmelze gekommen. So die Mitteilung der FRANKFURTER RUNDSCHAU vom heutigen Mittwoch.

Artikel lesen

6. November 2010

Demonstration und Sitzblockade in Berg: Rede Ulrich Mohr

 

 

Bei der Demonstration und erfolgreichen Sitzblockade mit 1200 Teilnehmern war auch der BUND mit zahlreichen Aktiven vertreten.
Unser Pressesprecher Ulrich Mohr hat auf der Kundgebung eine tolle Rede gehalten, die Sie hier herunterladen können.

6. Oktober 2010

Atomare Katastrophenschutzübung: Statt üben: Abschalten!

Am 8. Oktober ist im Umfeld des AKW Philippsburg von 07:00 Uhr bis 18:00 Uhr atomarer Katastrophentag. An diesem Tag werden Feuerwehren, Rettungsdienste und das Technische Hilfswerk (THW) an die virtuelle Katastrophenfront geschickt, um den Umgang mit einer nuklearen Katastrophe und die Hilfe für massiv verstrahlte Menschen zu „üben“.

Artikel lesen

4. November 2010

Des Abgeordneten Wissing Vorlieben für Atomstrom

War das ein Plädoyer für Marktwirtschaft oder für Protektionismus?
Der Bundestagsabgeordnete Volker Wissing hatte in der heutigen Ausgabe der RHEINPFALZ wieder Gelegenheit, kämpferisch seine Vorliebe für die Laufzeitverlängerung deutscher Atomkraftwerke darzustellen.
Der BUND als strikt parteineutraler Veranstalter der bisher 7 Montagsdemonstrationen möchte dazu inhaltlich Folgendes bemerken:

Artikel lesen

7. September 2010

AKW-Laufzeitverlängerung: Regionale Konsequenzen

Südpfälzer Kommunen können Gegenmacht aufbauen
Auslaufende Konzessionsverträge nicht erneuern!


Ausgerechnet der große Wettbewerbs- und Marktwirtschaftspapst, der gebürtige Landauer Rainer Brüderle, hat nun im Zuge der Laufzeitverlängerung deutscher Atomkraftwerke für die großen Monopolisten auf dem Strommarkt die Verlängerung einer schon lange nicht mehr zeitgemäße Marktmacht bis fast zur Jahrhundertmitte durchgesetzt.
Artikel lesen

 



Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: