Sie befinden sich hier:
15. November 2010

Die Argrarreform der EU - Diskussionsabend

Fluch oder Segen für Bauern, Verbraucher / -innen und Natur?

Podiumsdiskussion am Montag, den 15. November 2010 um 19:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus der Südpfalzgemeinde Hochstadt

Worum es geht ...

... um eine zukunftsfähige, nachhaltige Landwirtschaft.
... Agrarpolitik ist multifunktinal und betrifft UNS ALLE.
... die jetzige Gemeinsame Agrarpolitik (GAP) ist noch bis 2013 festgeschrieben. Die Weichen für die Zukunft werden bereits in 2010 gestellt.
... gemeinsame Argrarpolitik muss zu einer am Gemeinwohl orientierten Politik werden.
... gefördert werden muss eine Landwirtschaft, die ökologisch intakte Kulturlandschaften erhält, Arbeitsplätze schafft. Leitbild ist eine multifunktionale, bäuerlich-ökologische Landwirtschaft mit globaler Verantwortung.

Programm

19:30 Uhr Begrüßung

19:35 Uhr Impulsreferat Lutz Ribbe,
                 Naturschutzpolitischer Direktor von Euronatur,
                 Mitglied im Wirtschafts- und Sozialausschuss der EU

20:15 Uhr Podiumsdiskussion mit
                 Dr. Hans-Werner Baur, Agrarministerium Rheinland-Pfalz
                 Eberhard Hartelt, Vizepräsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz-Süd e.V.
                 Waltraud Fesser, Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
                 Lutz Ribbe, Euronatur
                 Moderation: Werner Eckert, Leiter der Mainzer SWR-Redaktin "Umwelt und Ernährung"

Hier können Sie den Flyer herunterladen.

Der Alte wird gar ensthaft und wiegt sein Haupt und spricht:
"Was hast Du angerichtet? Das ist kein Spielzeug nicht! Wo du es hergenommen, da trag es wieder hin! Der Bauer ist kein Spielzeug, was kommt dir in den Sinn?
(Aus: "Das Riesenspielzeug" von Adelbert Chamisso, 1781-1838)

www.die-bessere-agrarpolitik.de

Die Veranstaltung wird ermöglicht mit freundlicher Unterstützung durch die Sparkasse Südliche Weinstraße



Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: