Sie befinden sich hier:
2. August 2016

Crowdfunding startet: Pfälzer Streuobstprojekt sucht Unterstützer


Streuobstwiesen sind vom Aussterben bedroht. Da es sich oft um alte, regionale Sorten an Steillagen handelt, sind diese Wiesen ökologisch besonders wertvoll, aber auch arbeitsaufwendig. Aus diesem Grund engagiert sich der BUND Südpfalz und unterstützt die Streuobstbauern und schafft Anreize eigene Streuobstwiesen anzulegen oder zu pachten.
Im Rahmen des "Viele schaffen mehr" - Crowdfunding-Projekts der VR Bank Südpfalz sucht der BUND Unterstützer.

Mehr dazu...

Äpfel von Streuobstwiesen aus der Südpfalz

Streuobstwiesen, die ohne Spritz- und Düngemittel bewirtschaftet werden, sind ökologisch besonders wertvoll, denn sie bieten vielen verschiedenen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum. Besonders alte Bäume stellen vielfältige Habitate zur Verfügung. Deshalb ist es wichtig, die Streuobstwiesen zu erhalten.

Ihre Bewirtschaftung ist recht aufwändig und rechnet sich kaum. Das liegt auch daran, dass es kaum Strukturen für die Vermarktung des Obstes gibt. Dabei hat das Obst Bio-Qualität! Kommt es aus der Region, hat es zudem keine langen Transportwege hinter sich. Das schont die Umwelt. Und z.B. bei den Äpfeln sind Sorten zu haben, die es nicht im Supermarkt gibt.

Der BUND Südpfalz macht einen Vorstoß:
In einem nicht-kommerziellen Pilot-Vermarktungsprojekt bietet der BUND in Landauer den Haushalten Äpfel aus der Region zum Kauf an.

Weitere Informationen...



Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: