Sie befinden sich hier:
22. September 2011

Brief an den Ministerpräsident Kurt Beck

Der BUND Südpfalz hat zum Thema Bürgerbeteiligung und den von der Landesregierung beabsichtigten "Instrumentenkasten" einen Brief an den Ministerpräsident Kurt Beck geschrieben. Darin wird vor allem auf die Problematik mit der sog. "Hornbach-Spange" bei LD-Dammheim hingewiesen.

Mehr...

5. August 2011

Planfeststellung „Hornbach-Spange“: „Nichts vergessen und nichts dazu gelernt“

LANDAU. Bei „Stuttgart 21“ konnte man rein formalrechtlich den Gegnern vorwerfen, sie kommen zu spät, das Projekt habe alle demokratischen Genehmigungsprozeduren durchlaufen. Unsere Landesregierung beteuerte vor geraumer Zeit, sie habe, was Beteiligung der Bevölkerung anlange, aus „Stuttgart 21“ gelernt.  Dieser vorgebliche Lernfortschritt hindert sie dennoch nicht daran, mit der sog. „Hornbach-Spange“ ein Projekt weiterzuverfolgen, das von allem Anfang an und keineswegs erst im Nachhinein nicht nur von den betroffenen Bürgern, sondern auch von den gewählten Repräsentanten der betroffenen Gebietskörperschaft äußerst deutlich abgelehnt wird. Fazit: „Sie haben nichts vergessen und nichts dazugelernt“ (Urteil über die nach der farnzösischen Revolution wieder an die Macht gekommene Monarchie).

Mehr...

Thesenpapier zur Entlastung der B272 vom LKW-Verkehr

In Zusammenarbeit von Pollichia, SÜDPFALZ MOBIL und der BUND-Kreisgruppe Südpfalz wurde ein Thesenpapier zur Entlastung der B272 erstellt.

Thesenpapier...

26. April 2010

B272 bei Hochstadt und Essingen: Vorsorgende Verkehrspolitik statt sinnloser Aufrüstung!

Kreisel: ja! – Transitspange: nein!

HOCHSTADT / ESSINGEN / DAMMHEIM. Es löst immer wieder Erstaunen aus, für welchen Unsinn – eigentlich gar nicht vorhandene – Steuergelder wieder einmal ausgegeben werden sollen: ...

Artikel lesen (PDF-Format)



Suche

Metanavigation: