Sie befinden sich hier:
24. April 2015

106,3-Millionen-Projekt 2. Rheinbrücke

Durchbruch der Vernunft bei Bundesrechnungshof

„Wir nehmen das Prüfungsergebnis des Bundesrechnungshofes zum Projekt einer zweiten Rheinbrücke bei Wörth als Bestätigung unserer jahrelang durchgehaltenen, verantwortungsbewussten Einstellung“. Dieses Resumee zog Karin Marsiske, Vorsitzende der BUND-Kreisgruppe Südpfalz, nachdem jetzt bekannt geworden ist, dass der Bundesrechnungshof nach seinem derzeitigen Kenntnisstand den Bau einer zweiten Rheinbrücke „weder für notwendig noch für wirtschaftlich“ erklärt hat.

Mehr...

Pressemitteilung des VCD

Der VCD (Verkehrsclub Deutschland) lehnt, ebenso wie der BUND Südpfalz, den Bau einer zweiten Rheinbrücke bei Wörth und Karlsruhe ab.

Vergangene Woche gab der VCD dazu eine Pressemitteilung heraus.

Zur Pressemitteilung...

Ergebnisse des Faktencheck am 18.11. und 22.11.2011

Der BUND Südpfalz nimmt Stellung zu den Ergebnissen des Faktencheck zur 2. Rheinbrücke bei Wörth/Karlsruhe.

Zur Position des BUND...

Zusammenfassung der Fakten...

Verkehrsentwicklung...

Zu den Fakten des Ölkreuzes...

Luftbilder...

5. August 2011

Länderübergreifendes Bündnis gegen eine weitere Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe legt Fragenkatalog für den Faktencheck vor

Alternativen zum Bau einer zusätzlichen Brücke dürfen nicht länger ausgeblendet werden – Verkehrskonzept muss alle Verkehrsmittel und gesamte Region betrachten.

Mehr...

Zum Fragenkatalog...

Planfeststellungsverfahren 2.Rheinbrücke, der Widerstand wächst auch in Rheinland-Pfalz!

Naturschutzverbände, Bürgervereine und Initiativen organisieren sich aktuell in einem länder- und grenzüberschreitenden Bündnis für  eine Verkehrs- und Sanierungslösung im Bereich des alten Brückenstandortes. Ziel ist ein koordiniertes, die Kräfte bündelndes und abgestimmtes gemeinsames Vorgehen, das mit regionalen Lösungen das Entstehen einer neuen Autobahnquerspange verhindert.

Hier 12 Argumente gegen den Bau einer 2. Rheinbrücke!

13. Mai 2011

Pressemitteilung: Länderübergreifendes Bündnis gegen eine weitere Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe hat sich formiert

Gegen die geplante weitere Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe hat sich ein breites, länderübergreifendes Bündnis aus über 20 Bürgervereinen, Naturschutz- und Verkehrsverbänden sowie Initiativen formiert. Ziel ist ein koordiniertes Vorgehen und eine gemeinsame Stellungnahme zu den beiden laufenden Planfeststellungsverfahren. Die Begleitung durch einen Juristen soll sicherstellen, dass im weiteren Verfahren alle Optionen - bis hin zu einer späteren Klage - gewahrt werden.


Zur Pressemitteilung

Position der Umwelt-, Naturschutz- und Verkehrsverbände zur 2. Rheinbrücke bei Karlsruhe

Am 18.02.2011 stellten die Umwelt-, Naturschutz- und Verkehrsverbände BUND, LNV, NABU und VDC ihre Position zum Bau der 2. Rheinbrücke bei Karlsruhe vor.

Die Rheinbrücke ist unnötig und sie schadet Menschen, Natur und Umwelt.

Mehr...

11. November 2010

2. Rheinbrücke: Ein komplexes Thema bedarf gründlicher Betrachtung

Unter der Schlagzeile „Rheinbrücke sorgt für mächtig Zündstoff“ berichtet die RHEINPFALZ in ihrer Ausgabe vom 9. November über eine Diskussion im Wörther Europa-Gymnasium zum Für und Wider einer 2. Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe.
Dass sowohl die Veranstaltung wie auch der Bericht nicht alle Seiten des Themas erfassen konnten und z. T. unbeachtet ließen oder aber in Teilen auch zum Widerspruch herausfordern, das veranlasst den BUND Südpfalz zu folgender Stellungnahme:


Stellungnahme lesen

3. Mai 2009

2. Rheinbrücke aus Pfälzer Sicht ...

... ohne Ost-West-Zubringer ein 100-Millionen- Torso


Zu den laufenden Auseinandersetzungen um eine 2. Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe und den Darstellungen der RHEINPFALZ vom 18. April („Politische Geschosse queren den Rhein“ und „Wahlkampf pur“) hat der BUND Südpfalz Folgendes festzustellen: ...

Artikel lesen (PDF-Format)



Suche

Metanavigation: