Sie befinden sich hier:

Rettungsnetz für die Wildkatze


Foto: Thomas Stephan

Noch vor 150 Jahren waren Wildkatzen in den Wäldern Deutschlands weit verbreitet. Seitdem haben die Bestände kontinuierlich abgenommen. Durch die immer stärker voranschreitende Zersiedlung der Landschaft oder den Bau neuer Verkehrswege leben Wildkatzen heute zurückgezogen in teilweise stark voneinander isolierten Vorkommen. Die Tiere können ihre Waldinseln kaum noch ungefährdet verlassen. Ohne Wanderungen in neue Reviere und einen genetischen Austausch ist das Überleben der letzten echten "Waldkatzen" aber langfristig gefährdet.

Um einen Austausch der Populationen zu fördern und damit das Leben von Wildkatzen und anderen Wildtieren zu ermöglichen plant der BUND einen Wildtierkorridor. Der Korridor soll aus einem Netz von Wild-Wanderwegen bestehen und durch ganz Deutschland verlaufen. Bestehende Wälder und zu schaffende Korridore sollen ein Rettungs-Netzwerk von über 20 000 Kilometern Länge bilden.

Weitere Informationen zum Rettungsnetz finden Sie hier:

17. August 2010

Aktuelles Artenschutz-Projekt: Wildkatzenkorridor Bienwald - Pfälzerwald


„Die Wildkatze soll wieder streunen können“,

Schaffung eines Wanderkorridors vom Bienwald zum Pfälzerwald

 


Wir haben die Aufgabe übernommen einen grünen Wildkatzenkorridor zwischen Oberotterbach und Kapsweyer bzw. Schweighofen anzulegen.
Auf einer Länge von 9 km sollen vorhandene Gehölzinseln durch Neupflanzungen von Bäumen und Sträuchern miteinander verbunden werden, um der Wildkatze ein gefahrloses Wandern in der freien Feldflur mit ausreichend Deckung zu ermöglichen.


Mehr...

Pälzer Beeresaft aus dem Wildkatzenkorridor





Birnensaft von Streuobstwiesen aus dem Wildkatzenkorridor :

ist wieder erhältlich !!!


Nur handverlesene Früchte gelangen in die Flasche.

Frei von chemischen Spritz- oder Düngemitteln.

Direktsaft naturtrüb

100 % Fruchtsaftgehalt

Vertrieb:

Weingut Brunck,
76889 Oberotterbach,
Heidebrunnerhof
Tel. 06342-61 20
Fax: 06342-91 94 99

http://www.weingut-brunck.de/

info@weingut-brunck.de

 

Verkaufspreis 1 Liter: 2,00 €


 

Flaschen-Etikett anschauen (PDF)

10. Mai 2010

Neue Umweltbildungsmappe vorgestellt „Auf den Spuren der Wildkatze“

Mainz. Im Rahmen des von der Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda-Bank Südwest eG geförderten und vom Ministerium für Umwelt, Forsten und Verbraucherschutz des Landes Rheinland-Pfalz koordinierten Projektes „Die Wildkatze in Rheinland-Pfalz“ wurde eine Umweltbildungsmappe rund um die Wildkatze und ihren Lebensraum erstellt.

Artikel lesen

9. Mai 2010

FWG Oberotterbach Fahrradtour entlang des Wildkatzenkorridors

Die Freie Wählergruppe Oberotterbach e. V. veranstaltet am Sonntag, den 9. Mai ab 10 Uhr eine Fahrradtour entlang des Wildkatzenkorridors zwischen Oberotterbach und Kapsweyer.
Treffpunkt ist am Plätzel (Bushaltestelle Ortsmitte) in Oberotterbach.
Der BUND Südpfalz (Reinhold Siener), die Projektleiterin Wildkatze (Eva Ohlig) und die Biologiestudentin Sylvia Mentzel, die Wildkatzen telemetriert, begleiten diese Fahradtour um über das Projekt zu informieren.
Abschluss ist bei Steak und Bratwurstim Weingut Brunck, Heidebrunnerhof . nschließend. Unkostenbeitrag 7,- € pro Person, Kinder und Jugendliche sind frei.

Einladung zur FWG-Radtour



Ihre Spende hilft.



Spenden Sie jetzt hier.

Suche

Metanavigation: